601 S Fremont Ave
Tampa, 33606
USA

Fon: +1-813-556-7200

Fax: +1-813-556-7210

©2019 by Corporate Executive and Back Office Services, LLC.

Veranstaltungen

 

09/09/2019 bei der IHK Rhein-Neckar in Mannheim (Germany)

Workshop „Doing Business in the US“

Ob Sie bereits US-Geschäft haben oder noch am Anfang stehen – nutzen Sie die Gelegenheit und machen Sie sich fit für Ihre Marktexpansion in den USA. Trotz Handelskonflikten sind die USA weiterhin der wichtigste Absatzmarkt Deutschlands. Um sich erfolgreich mit seinen Produkten auf dem amerikanischen Markt zu positionieren, benötigt man eine systematische Marktanalyse, eine durchdachte Vertriebsstrategie und umfangreiche Kenntnisse über die rechtlichen Rahmenbedingungen vor Ort.
Unsere Expertinnen der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer zeigen Ihnen in unserem Workshop die Besonderheiten des US-amerikanischen Geschäfts- und Rechtsverkehrs auf und geben Ihnen praxisnahe Tipps für Ihre strategische Geschäftsplanung und einen erfolgreichen Vertrieb in den USA.

09/19/2019 bei der IHK für Rheinhessen in Mainz

USA: Geschäftspräsenz, Produkthaftung, Vertragsgestaltung und Visafragen

Die USA sind einer der wichtigsten Absatzmärkte für deutsche Produkte. Allerdings wird die Komplexität des US-Marktes oft unterschätzt. Der Markt ist groß und entwickelt sich sehr dynamisch. Er folgt dabei eigenen Spielregeln und weist insbesondere in rechtlicher Hinsicht viele Besonderheiten auf. Diese betreffen etwa Einfuhrbarrieren, Produktzulassungs- und Haftungsfragen oder auch die Visaerteilung für Mitarbeiter.
Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmensvertreterinnen und -vertreter, die ein wirtschaftliches Engagement in den USA planen oder ihr USA-Geschäft ausbauen möchten. Bei der Veranstaltung informieren Experten über rechtliche Rahmenbedingungen und geben wichtige Hinweise zur steuerlichen Optimierung.
Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit, individuelle Einzelgespräche mit den Referenten zu führen und Unterstützung bei der Erschließung des US-amerikanischen Marktes zu erhalten.

09/23/2019 bis 09/27/2019

AHK-Geschäftsreise nach Kalifornien und Florida

Bioenergie mit Fokus auf Biogas und Reststoffverwertung

Vom 23. bis 27. September 2019 haben deutsche Unternehmen im Bereich Bioenergie die Möglichkeit, im Rahmen einer organisierten Geschäftsreise Einblicke in das Marktpotenzial des U.S.-amerikanischen Bioenergiesektors zu erhalten und erste Kontakte mit wichtigen Stakeholdern der Industrie zu generieren. Das Projekt wird im Rahmen der Exportinitiative Energie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und richtet sich an deutsche Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen in den folgenden Bereichen anbieten:

  • Energiegewinnung aus Land-, Forst- und Siedlungsabfällen sowie Abwasser, Herstellung von Biogas und Reststoffverwertung

  • Verfahrenstechnik zur Biogasaufbereitung und -einspeisung

  • Insb. Komponentenhersteller von Vergärungs- und Kompostierungsanlagen zur Energieerzeugung

  • Insb. Komponentenhersteller von Anlagen zur Stromerzeugung aus organischen Reststoffen

  • Insb. Komponentenhersteller im Bereich der Abfalltrennung, Vorbehandlung und -sortierung, Abfalltransportsysteme


Geschäftsmöglichkeiten

Der U.S.-Markt bietet als einer der größten Lebensmittelproduzenten weltweit und mit dem höchsten Abfallaufkommen pro Kopf ein enormes Potential für die Energiegewinnung aus biologischen Ressourcen. Die Produktion von Bioenergie erfolgt in den USA aus Wertstoffen wie Deponiegas, Holzabfällen, Abwasser, Lebensmittel- und landwirtschaftlichen Abfällen sowie Gülle. In diesen Bereichen lassen sich ausgeprägte Marktchancen für deutsche Anbieter von innovativen Lösungen im Bereich der Bioenergie erkennen, die sich in Deutschland bereits in der Praxis bewiesen haben.

Aufgrund der ambitionierten kalifornischen Klimaziele wird der Gesetzgeber neben den bisherigen Förderprogrammen weitere Investitionen tätigen, wodurch sich ein zukunftsorientierter und ertragreicher Markt mit viel Potenzial für deutsche Unternehmen und Made in Germany-Produkten bietet. Florida hat im Vergleich zu den anderen amerikanischen Südstaaten das höchste Potenzial und aufgrund der vermehrten Touristenzahlen wächst das Müllaufkommen stetig. Daher werden in den nächsten Jahren viele Bioenergieanlagen benötigt, sodass sich interessante Möglichkeiten für deutsche Unternehmen in diesem Bereich bieten.

11/09/2019 @ 3:30 pm – 11:00 pm

German American Chambers of Commerce Annual Gala

The annual gala, our largest event of the year, brings together German and American leaders from politics, economy and industry. For the 24th time in 2019, we aim to bringing our German-American business community together and to encourage the dialogue between nations and across sectors.

To thank our members for their endless support they will receive 20% off table sponsorships and 10% off ticket prices!

This year’s Gala will include:

  • 6.30pm: Cocktail Reception

  • 8.00pm: Dinner

  • 10.00pm: Dessert and Dancing

  • 12.00am: After Party